Urlaubsplaner
JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
Wandern
Kinderbetreuung
Skifahren
Babybetreuung
Schwimmkurs
Fitness
Wellness
Wein & Kulinarik
Single mit Kind
Golf
Jetzt bewerben

Unsere Initiativen

Trainings

  • Augen Auf mit Willi – das regelmäßige Training gegen Betriebsblindheit
  • Kommunikation im Team
  • Reklamationstraining
  • Sicher und bewusst Gäste begeistern

Willi Operschall

Gelebte Kommunikation. Gelebte Motivation. Optimierte Organisation.

Seit März 2017 berate, trainiere und motiviere ich alle Familienmitglieder im Dachsteinkönig, vom Lehrling bis zu den Hoteldirektoren. Und seit April 2019 bin ich ebenso in der Alpenrose und im Oberjoch tätig. Die Häuser der Familie Mayer gehören zu den großartigsten und innovativsten Kinder- und Familienhotels in ganz Europa. Ob Abteilungsleiterin oder Lehrling. Jeder ist wichtig auf seinem Platz. Ich kenne dabei eure täglichen Herausforderungen und ich weiß, dass der bisherige Erfolg ganz stark mit eurem täglichen Arbeitseinsatz und eurer grandiosen Arbeitseinstellung zusammenhängt. Daher möchte ich jeden einzelnen ab sofort noch mehr darin unterstützen, immer wieder Kraft und Freude schöpfen zu können. Damit Team nicht nur ein Spruch ist, sondern Ihr euch alle als große Familie versteht.

Gemeinsam mit der Familien Mayer gehen wir neue Wege in der Mitarbeiterführung. Florian Mayer, Andreas Fischer, Volker Küchler, Mario Pabst und Anita Pabst wissen, wie wichtig Wertschätzung und Motivation mit gemeinsamem Erfolg zusammenhängen.

Ich bin sehr dankbar mit euch allen diesen Erfolgsweg gehen zu dürfen.

Trainings

  • Augen Auf mit Willi – das regelmäßige Training gegen Betriebsblindheit
  • Kommunikation im Team
  • Reklamationstraining
  • Sicher und bewusst Gäste begeistern

Der Dachsteinkönig unterstützte diese karitative Aktion seiner Mitarbeiter mit der kompletten Finanzierung der Projektkosten inklusive Flug und Visum.

From Gosau to Ghana

Erstmalig unterstützten wir ein komplett neues soziales Projekt fernab der Heimat. Initiiert durch unsere Mitarbeiter welche dafür eine ordentliche Portion Mut, Engagement und Fürsorge beweisen wird dieses Projekt komplett vom Unternehmen finanziert und unterstützt.

Pioniere für diese Aufgabe sind unsere Mitarbeiter Marina und Szilvia, welche im Herbst 2018 nach Ghana gereist sind um dort mit der Bevölkerung mehrere Wochen zu leben und ihre Aufgabe in einem örtlichen Waisenhaus übernehmen wollen. In Tamale kümmern Sie sich um verstoßene, verwaiste und mutterlose Kinder von 0-3 Jahren. Der Auftrag der Institution lautet diese Kinder zu ernähren und zu erziehen bis sie ein Alter von 3-5 Jahren erreicht haben und danach adoptiert werden können. Alternativ kommen sie nach dieser intensive Fürsorge in ein Waisenhaus mit Kindern im gleichen Alter, wo sie sachgemäße Bildung und Erziehung erhalten.

Marina und Szilvia unterstützen in diesem Projekt die Angestellten dieser Institution und kümmern sich intensiv um die Kleinkinder, spielen mit ihnen und nehmen dabei auch am alltäglichen Leben teil. Wohnen und leben werden beide als Teil der Gesellschaft bei Gastfamilien und haben im Anschluss noch die Möglichkeit mehrere Tage für Urlaub in Afrika zu nützen.

Der Dachsteinkönig unterstützte diese karitative Aktion seiner Mitarbeiter mit der kompletten Finanzierung der Projektkosten inklusive Flug und Visum.

Vielen Dank an dieser Stelle an das ganze Team, dass ihr diesen Gedanken zusammen mit uns unterstützt.

SOS-Kinderdorf

Mit Initiativen, wie dem Verkauf von Speisen und Getränke an der Gosinger Bergweihnacht oder der Silvestertombola, konnten wir im Jahr 2017 über € 3.000 sammeln. Individuelle Wünsche von Kindern aus dem SOS-Kinderdorf in Altmünster konnten unsere Hotelgäste in der Weihnachtszeit direkt vom Wunsch-Weihnachtsbaum pflücken und diese dann über die Rezeption an die Kinder im Kinderdorf übermitteln lassen.

Anfang des Jahres 2018 durften wir dem Geschäftsführer des SOS-Kinderdorfs Altmünster, Gerhard Pohl, einen Scheck von über € 3.150 überreichen. Wir finanzieren damit ein ganzes Haus im Dorf und somit die Entwicklung und das Wohlergehen einer Kinderdorf-Familie für ein ganzes Jahr.

Wir haben uns auch für die Folgejahre zu dieser sinnvollen Unterstützung verpflichtet. Zusätzlich laden wir mindestens zwei Mal im Jahr bedürftige Familien aus dem Kinderdorf auf einen Tag in unsere Hotels ein, gefüllt mit gutem Essen, Eis und unbeschwertem Spaß.

Im Jahr 2018 konnten wir den Betrag noch erhöhen und durften wiederum über € 3.600 an das SOS Kinderdorf in Altmünster überreichen.

Im Januar 2019 durften wir einen neuen Scheck mit über 4000 € unserer Patenfamilie überreichen.

Vielen Dank an dieser Stelle an das ganze Team, dass ihr diesen Gedanken zusammen mit uns unterstützt.

Ausbildung statt Abschiebung

Das Erfolgsprojekt „Lehre für Asylwerbende in Mangelberufen“ ist in Gefahr. Aktuell nehmen die negativen Asylentscheidungen auch für Menschen in der Lehre zu.

Es ist zu ersten Abschiebungen gekommen – direkt vom Lehrplatz. Dies sorgt für massive Verunsicherung bei den betroffenen Lehrlingen und in den Betrieben. Daher fordern wir die Aussetzung der Abschiebungen von Menschen in Lehre und Ausbildung! Wir appellieren an die Bundesregierung in Österreich, das in Deutschland bewährte Modell „3plus2“ bei Asylwerbenden in Lehre umzusetzen. „3plus2“ sieht vor, dass Lehrlinge während ihrer 3-jährigen Lehrzeit und den ersten beiden vollen Arbeitsjahren nicht abgeschoben werden.

Die Abschiebung von Asylwerbenden in der Lehre schadet nicht nur den Unternehmerinnen und Unternehmern, sie verhindert auch eine der erfolgreichsten Integrationsmöglichkeiten. Eine der größten Chancen für die Integration ist die Eingliederung von geflüchteten Menschen in den Arbeitsmarkt. Eine Chance für die Betroffenen selbst, aber auch für die Unternehmen und unsere Gesellschaft. Schließlich bringt eine Lehrstelle Fachausbildung, Sprachkompetenz, Freundschaften und Einbindung in die österreichische Gesellschaft.

Die Lehre in Mangelberufen ist eine der wenigen Beschäftigungsmöglichkeiten für Asylwerbende. Denn gerade im Bereich der Mangelberufe suchen Betriebe händeringend nach Arbeitskräften – der Fachkräftemangel schreitet in enormen Tempo voran. Die Lehre für Asylwerbende ist hier eine Chance, dem Fachkräftemangel etwas entgegen zu wirken.

Zusammen mit Intergretionslandesrat Rudi Anschober unterstützt der Dachsteinkönig mit seinen Mitarbeitern diese Initiative vor der Österreichischen Bundesregierung.

Auch wir bilden Asylsuchende aus und hoffen zwei fleißige Mitglieder unseres Teams nicht verlieren zu müssen.

Die Familux Resorts unterstützen dieses Projekt seit 2019.

Boxenpartnerschaft Seniorenstall

Bundesgestüt Piber – Neuer Pensionsstall für die ehemaligen Schulhengste der spanischen Hofreitschule

Auch die weltberühmten Schulhengste der Spanischen Hofreitschule gehen einmal in Pension. Nach ihrer aktiven Karriere in Wien kehren sie seit heuer zurück zu ihren Wurzeln in die grüne Steiermark. Der neu errichtete Pensionsstall im Lipizzanergestüt Piber ermöglicht die artgerechte Haltung der ehemaligen Stars. Lichtdurchflutete Boxen und großzügige Bewegungsflächen sorgen für Wohlbefinden und Abwechslung im Alltag der Pensionshengste.

Geschäftsführerin Sonja Klima freut sich über die neue Heimat der pensionierten Lipizzaner: „Im Gestüt Piber hat die Karriere der Hengste als Fohlen begonnen. Viele Jahre haben sie uns mit ihrer Leistungsbereitschaft und ihrem beeindruckenden Können verzaubert. Nun können wir ihnen in der wunderschönen Umgebung des Gestüts auch jene wohlverdiente Pension bieten, die sie sich verdient haben. Ich kann mir keinen besseren Ort dafür vorstellen.

Die Familux Resorts unterstützen dieses Projekt seit 2019.

Wings 4 Life Worldrun

“Wir laufen für die, die es nicht können”

Wir sind dabei! Das Team der Familux Family geht gemeinsam an den Start, um Spenden zur Rückmarksforschung zu sammeln. Für alle Mitarbeiter der Familux Resorts übernimmt die Familux Familie das Startgeld und spendet pro gelaufenen Kilometer jedes einzelnen Mitarbeiters zusätzlich 5,00€. Wir sind schon fleißig am Trainieren – Go Familux Family! ?

100% der Startgelder fliessen in die Rückenmarksforschung

Durch deine Teilnahme beim Wings for Life World Run tuen wir Gutes und helfen dabei, dem großen Ziel, der Heilung einer Querschnittslähmung näher zu kommen. Das Startgeld und jede zusätzliche Spende fließen zu 100 % in die Rückenmarksforschung. Möglich machen das die Firma Red Bull und deren Sponsoren. Sie tragen sämtliche administrativen Kosten.

Follow us on Instagram

@familux.family

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen (z.B. für den Warenkorb) sind unbedingt notwendig, andere helfen uns, unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu arbeiten. Essenzielle Cookies ermöglichen uns den reibungslosen Ablauf der Website, Statistik-Cookies werten Informationen anonym aus und Marketing-Cookies werden u.a. von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Werbung auszuspielen. Du kannst dies akzeptieren oder aber per Klick auf die Schaltfläche "Nur essenzielle Cookies akzeptieren" ablehnen. Die Einstellungen können jederzeit aufgerufen werden, Cookies sind auch nachträglich jederzeit abwählbar. Nähere Hinweise erhälst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies-Übersicht

  • Google Analytics
  • Google Tag Manager
Datenschutzerklärung | Impressum